26. April bis 14. Juli 2019

Schließen und Schützen in Zeiten der Digitalisierung: Von Menschen & Maschinen, Schließanlagen & Verschlüsselung, Clouds & Robotern

Passend zum Themenjahr „Ganz viel Arbeit“ des Arbeitskreises Bergische Museen zeigt das Deutsche Schloss- und Beschlägemuseum in Velbert vom 26. April bis 14. Juli 2019 die Sonderausstellung „Schließen und Schützen in Zeiten der Digitalisierung – Von Menschen & Maschinen, Schließanlagen & Verschlüsselung, Clouds & Robotern“.

 

In der Ausstellung werden aktuelle Forschungs- und Entwicklungsprojekte des Campus Velbert/Heiligenhaus (Hochschule Bochum) vorgestellt. Die Projekte wurden von Masterstudenten und Mitarbeitern des Campus zum Teil in Zusammenarbeit mit Industrieunternehmen der Schlüsselregion durchgeführt. Die Sonderausstellung wurde in Kooperation zwischen dem Campus Velbert/Heiligenhaus und dem Deutschen Schloss- und Beschlägemuseum erarbeitet.

Wie der Titel schon verrät, befasst sich die Ausstellung mit der Digitalisierung von modernen Schließsystemen und elektronischen Verschlüsselungen. Dabei wird allerdings nicht nur ein Blick in die Vergangenheit, sondern auch in die Gegenwart und Zukunft geworfen. Viele spannende Fragen werden beantwortet: Wie bringt man einer Maschine das Rechnen bei? Wie genau funktionierte die legendäre Chiffriermaschine ENIGMA? Wie kann ein Roboter bei der Produktentwicklung einer komplexen Schließanlage helfen? Wie funktioniert überhaupt eine elektronische Schließanlage und wie kann man die jeweiligen Zugangsberechtigungen am einfachsten ermitteln? Und wie können große und sensible Datenmengen sicher in Clouds abgespeichert werden? In der Schlüsselregion gibt es also „ganz viel Arbeit“! Am Ende des Rundganges erwartet Sie noch eine „analoge Cloud“, in der Sie uns mitteilen können, was für Sie persönlich Sicherheit bedeutet.

Auch ein rundes Rahmenprogramm erwartet die Besucher: Am 25. April um 18 Uhr findet die Ausstellungseröffnung im Museum statt, zu der alle Interessierten herzlich eingeladen sind. Außerdem lädt das Museumsteam herzlich am 15. Mai um 18 Uhr zu einem Vortrag von Prof. Dr. Gerwinski vom Campus Velbert/Heiligenhaus ein, in dem es rund um die ENIGMA und das Thema Verschlüsselung geht. Und bei unserer Veranstaltungsreihe SchlossRunde geht es ebenfalls rund um das Thema „Schließen und Schützen in Zeiten der Digitalisierung“ mit spannenden Beiträgen von Mitarbeitern des Campus.

Die Ausstellung ist Bestandteil des Themenjahres „Ganz viel Arbeit“ des Arbeitskreises Bergische Museen. An dem Projekt sind elf Museen aus dem Bergischen Land beteiligt. Die Museen kooperieren in einer Arbeitsgruppe, um das gemeinsame Themenjahr 2019 und 2020 umzusetzen. Geplant sind Ausstellungen, Symposien und Veranstaltungsreihen, die sich speziell mit der Geschichte und dem Strukturwandel der Arbeit in der Region befassen. Gefördert wird das Projekt durch den Landschaftsverband Rheinland sowie über das Förderprogramm Regionale Kulturpolitik des Landes NRW.

Alle drei Monate gibt es einen neuen Programmflyer! Im Museum in Papierform aber auch online auf dieser Seite.

Programm April - Juni 2019
FLY_Programm_Q2_2019.pdf
PDF-Dokument [1.2 MB]

Deutsches Schloss- und Beschlägemuseum

im Forum Niederberg

Oststraße 20, 42551 Velbert

Tel. 02051/26-2285

Fax. 02051/26-2297

Email: museum@velbert.de

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Deutsches Schloss- und Beschlägemuseum